Author Archives: MichaelSchulze

Ulf Möller

Die OpenStreetMap-Foundation hat vom überraschenden Tod unseres Freunds und Kollegen Ulf Möller erfahren.

Ulf Möller, 1972 - 2012

Ulf entdeckte im Jahre 2007 das Projekt OpenStreetMap für sich und mappte in München und Hamburg sowie auch in vielen anderen Ländern. 2009 wurde er als erster Deutscher in den Vorstand der OpenStreetMap-Foundation gewählt. Mit viel Ausdauer und Liebe fürs Detail arbeitete er in der “License Working Group” und vertrat dort auch die Anliegen der deutschen OpenStreetMap-Community.

Der Vorstand der OpenStreetMap-Foundation möchte im Namen der OpenStreetMap-Community den Angehörigen von Ulf unser tiefstes Beileid aussprechen. Wir sind erschüttert und traurig, von Ulfs frühem Tod zu erfahren.

Seine Familie hat uns in dieser schwierigen Zeit um Rücksicht gebeten. Bitte verwendet die Kommentarfunktion um eure Erinnerungen an Ulf zu teilen und um seiner Familie euer Beileid auszudrücken. Sie werden eure Worte hier finden, wenn sie dafür bereit sind.

Ulfs Familie hat uns freundlicherweise ein Foto zur Verfügung gestellt, das Ulf so zeigt wie wir ihn in Erinnerung behalten werden: lächelnd, fröhlich, mit dem Rad unterwegs und offensichtlich mit seinem GPS-Gerät beim Mappen.

Tokio ist Gastgeber der “State of the Map” 2012

Das SotM-Organisationskomitee hat soeben den Gewinner der Ausschreibung für die internationale OpenStreetMap-Konferenz 2012 bekannt gegeben. Dieses Jahr gehen wir nach… Tokio, Japan!

Tokyo by Night

‘Tokyo by Night’ Foto CC-BY-2.0 von JeHu68, flickr

Diese jährliche Veranstaltung wird vom 06.-08. September 2012 stattfinden. Aus dem stateofthemap.org-Blog:

Fünf Ausrichter haben sich für die internationale OpenStreetMap-Konferenz beworben: Aveiro (Portugal), Havana (Kuba), Lille (Frankreich), Tiflis (Georgien) und Tokio (Japan). “Wir erhielten mehrere sehr gute Bewerbungen. Sich für den besten Veranstaltungsort zu entscheiden ist jedes mal eine unserer schwersten Aufgaben.” sagt Henk Hoff, Vorsitzender des SotM-Organisationskomitees. Mit der Krise, die Japan letztes Jahr durchstehen musste, ist OSM in Japan stark gewachsen, wodurch Asien zu einem wichtigen Teil der OSM-Community wurde.

“Wir sind davon überzeugt, dass durch die Veranstaltung der SotM in Asien die internationale OSM-Community als Ganzes gestärkt wird, so wie es in Europa und Nordamerika bereits in der Vergangenheit geschehen ist.” kommentiert Tiachi Furuhashi von OpenStreetMap-Japan die Entscheidung.

2012 wird die 6. internationale Konferenz stattfinden und über 250 Teilnehmer anziehen. Frühere Konferenzen fanden in Manchester (UK), Limerick (Irland), Amsterdam (Niederlande), Girona (Spanien) und Denver (USA) statt. Informationen für Sponsoren, freiwillige Helfer und weitere Details werden in Kürze folgen.

 

Frohe Weihnachten!

… und ein Dankeschön an all die großzügigen Spender die uns dabei geholfen haben, unser Spendenziel zu erreichen! Gestern (gerade rechtzeitig zu Weihnachten) hat unser Spendenbarometer 100% erreicht. Wir haben unser Ziel erreicht, 15.000 £ für einen neuen Datenbankserver zu sammeln. Die Bestellung ist abgeschickt, und wir erwarten in den ersten Januartagen die Ankunft eines großen Pakets. Allen, die uns dieses großartige Weihnachtsgeschenk gemacht haben, sagen wir von ganz herzlich danke.

(Solltest Du es verpasst haben kannst Du auf der Seite donate.openstreetmap.org natürlich immer noch spenden). Nun lasst uns an dieser Stelle all denen Frohe Weihnachten wünschen, die Server administrierten, die Software entwicklelt haben, die Dokumentation übersetzt haben, die Webseiten entworfen haben, die mobile Apps gebaut haben und allen denen die unsere Karten auf wunderbare und sonderbare Arten verwendet haben. Zu guter Letzt besondere Weihnachtsgrüße an die Tausende von Mithelfern, die 2011 dabei geholfen haben die Welt zu mappen!

Die Top-Ten-Liste der Entwicklungsaufgaben

Helfe der OpenStreetMap-Entwicklergemeinde, in den Du Dich an den  Top-Ten Entwicklungsaufgaben beteiligst! OpenStreetMap ist eine große und vielfältige Gemeinschaft. Unsere Daten werden in einer Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen und Endgeräten verwendet.

Die Infrastruktur, auf die wir als OpenStreetMap-Gemeinschaft angewiesen sind, wird kontinuierlich weiterentwickelt, mal an mehr und mal an weniger sichtbaren Stellen. Beispielsweise haben wir kürzlich die “Freunde”-Funktionalität erweitert. Eine kleine aber sichtbare Verbesserung der OSM-Webseite. Man könnte fast sagen, “Wow, wie sind wir so lange ohne diese Funktion ausgekommen?”. Wenn Du auf der OSM-Webseite angemeldet bist, kannst Du jetzt die letzten Änderungen der Mitglieder sehen, die Du als Freunde markiert hast: http://openstreetmap.org/browse/friends

Die Idee für diese Funktion stammt aus einer Diskussion auf der Talk-Liste von vor 2 Wochen. Toby Murray machte den Vorschlag. Mikel Maron gefiel die Idee so gut, dass er dazu etwas Programmcode schrieb [1].  Tom Hughes entwickelte Mikels Patch weiter und übernahm ihn in den Rails-Port, so dass wir ihn jetzt alle verwenden können.

Es gibt viele weitere kleine und größere Möglichkeiten, wie Entwickler zu OpenStreetMap beitragen können. Die Engineering Working Group hat jetzt eine Top-Ten-Liste mit dringenden Entwicklungsaufgaben erstellt. Es gibt Projekte die Rails, javascript, flash, flex, python, django und weitere Sprachen beinhalten. Wenn Du Dich schon immer einmal mit weiteren erstklassigen Entwicklern in ein umfangreiches Projekt stürzen wolltest, dann sind diese Projekte genau richtig für Dich.

Foto © R. Weait, mit Erlaubnis verwendet.

Sprachen und die OpenStreetMap-Foundation

Foto von R. Steven Rainwater

Seit März 2011 versucht die “Communication Working Group” die OSMF für ein größeres Publikum zugänglich machen, indem die Artikel der OSMF in weiteren Sprachen veröffentlicht werden. Als Anfang haben wir das OSMF-Blog um Deutsch und Französisch ergänzt. Wir arbeiten noch daran jeden Artikel verfügbar zu machen. Nach euren bisherigen Rückmeldungen ist dieses Experiment schon jetzt ein Erfolg. Dieser Erfolg wurde durch die Freiwilligen möglich, die diese Übersetzungen erstellen. Vielen Dank an Daniel Bein und Michael Schulze die dabei helfen, mehr Mapper auf Französisch und Deutsch zu erreichen.

Dank Eugene Usvitsky werden wir in Kürze auch Artikel auf Russisch anbieten. Laut der Zugriffsstatistik unserer OSMF-Seite kommt die nächstgrößte Besuchergruppe aus Russland. Die OSMF möchte Menschen auch in weiteren Sprachen erreichen. Möchtest du dabei helfen? Die Aufgaben kommen unregelmäßig und können von zu Hause aus erledigt werden :-) Wenn du Interesse hast, nimm Kontakt mit der Communication Working Group unter der E-Mail-Adresse communication@osmfoundation.org auf. Wir werden alle Sprachen berücksichtigen, außer vielleicht Klingonisch; bei Klingonisch sind wir noch unentschieden. Wenn du bei einer der bei OSM verbreiteteren Sprachen helfen kannst, gib uns Bescheid. Möchtest du zuerst mit einem kleineren, zeitlich begrenzten Projekt beginnen? Die License Working Group arbeitet an einem kleinerem Übersetzungsprojekt, bei dem du sofort helfen kannst. Nimm Kontakt mit legal@osmfoundation.org auf, wenn du bei Tschechisch, Chinesisch, Schwedisch, Finnisch, Japanisch, Ungarisch, Rumänisch, Norwegisch, Slowakisch, Griechisch, Koreanisch, Türkisch oder Kroatisch helfen kannst.

Klingonen-Foto von R. Steven Rainwater aus Flickr, Lizenz CC-By-SA

Spendenaufruf – Zur Verbesserung der Performanz und Zuverlässigkeit von OSM

Pound Coins Pfund-Münzen Foto von William Warby CC-BY-2.0

OpenStreetMap wächst schnell. Vor Kurzem konnten wir das 500.000-ste Mitglied begrüßen und es gab das 10.000.000-ste Update der Karte. In den nächsten Wochen rufen wir zu Spenden auf, um in die Server-Infrastuktur investieren zu können. Dadurch wollen wir die Zuverflässigkeit und Performanz von OpenStreetMap verbessern. Wenn Du das Projekt auf diesem Weg unterstützen möchtest, oder wenn Du jemanden kennst der OSM ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk machen möchte, dann besuche unsere Spenden-Seite:

donate.openstreetmap.org/server2011

Auf Wunsch kann Dein Name in der Spenderliste genannt werden. Unser Ziel ist es 15.000 £ zu sammeln (ca. 17.500 €). Wir möchten dazu einen neuen Spendenaufruf starten, da wir bei der letzten großen Spendenaktion 2009 sehr davon beeindruckt waren, wie schnell wir unser Spendenziel erreicht hatten. Es sah so aus als ob Leute nur auf eine Gelegenheit gewartet hätten, das Projekt auf diese Weise zu unterstützen. Da wir die Anschaffung neuer Server planen scheint jetzt die richtige Zeit zu sein, das zu wiederholen. Die “Operations Working Group”, deren wichtige Aufgabe es ist die Kern-Dienste von OSM am Laufen zu halten, plant in einen neuen Server zu investieren, auf dem ein Replikat der OSM-Datenbank betrieben werden soll. Das verbessert den Kern der OSM-Infrastruktur und ermöglicht eine höhere Ausfallsicherheit der Dienste. Bei einem Hardwareausfall wird es zukünfitig einfacher und schneller, den Betrieb wieder aufzunehmen. Der neue Server wird auch Performanz-Verbesserungen bringen.

Es gibt eine Wiki-Seite mit weiteren technischen Einzelheiten und den Plänen für die neue Hardware. Ich hoffe Du stimmst uns darin zu, dass auch wenn diese Verbesserungen im Projekt nicht direkt sichtbar sind, sie dennoch sehr wichtig für uns sind. Bitte hilf dabei mit, diese Verbesserungen möglich zu machen!